Diese Seite verwendet Cookies sowie die Tracking-Software PIWIK. Mit der weiteren Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Details hierzu und die Möglichkeit zur Abschaltung der Tracking-Funktion finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Startseite

Impressum





Die Inhalte dieser Seite sind unter Umständen technisch veraltet, verbleiben aber aus Archivgründen im Netz. Neuere Informationen sowie die Möglichkeit Fragen zu stellen finden Sie unter www.frag-den-neudeck.de


Filmkameratest
- Funktionskontrolle -


Zunächst ist zu überprüfen, ob das auf der Geräteliste angeforderte Material auch tatsächlich vorhanden ist. Besonderer Augenmerk sollte dabei auf die Vollständigkeit der Ausrüstung und dem Vorhandensein von Kleinteilen wie Schrauben und Skalenringen liegen. Oftmals sind sie nicht separat in der Geräteliste aufgeführt, jedoch zum Betrieb unbedingt erforderlich.

 

Funktionstest aller Geräte

Hierbei sollten alle Geräte zuerst einzeln überprüft werden. Dabei sollte man besonders auf die Sauberkeit, die Leichtgängigkeit von Schrauben und Schneckengängen sowie auf die Einwandfreiheit von Gewinden achten.

Beim Stativkopf sollte man alle einstellbaren Friktionen unter Belastung, also mit aufgesetzter Kamera, im Hinblick auf eventuell unsauberen Lauf und Ruckler testen.

Die Kamera als zentrales Element der Ausrüstung wird besonders gründlich unter die Lupe genommen:

Kurz gesagt, sollten jetzt, ausgehend von der Kamera, alle Zubehörteile im Zusammenspiel miteinander getestet werden. Dabei ist es sinnvoll, auch solche Gerätefunktionen zu überprüfen, die beim Dreh voraussichtlich nicht benötigt werden, denn wer weiß schon, was dem Kameramann so alles einfällt ...


siehe auch:

Auflagemaß der Kamera prüfen
Schärfetest
Bildstandstest
Kratzertest
Synchronität zwischen Spiegel und Filmtransport

© Stefan Neudeck
www.filmtechnik-online.de 01.09.99