Diese Seite verwendet Cookies sowie die Tracking-Software PIWIK. Mit der weiteren Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Details hierzu und die Möglichkeit zur Abschaltung der Tracking-Funktion finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Startseite

Impressum





Die Inhalte dieser Seite sind unter Umständen technisch veraltet, verbleiben aber aus Archivgründen im Netz. Neuere Informationen sowie die Möglichkeit Fragen zu stellen finden Sie unter www.frag-den-neudeck.de


Auflagemaß justieren
(an Videokameras)


Vor Beginn jeder Produktion sollte das Auflagemaß des Objektivs überprüft werden. Im Gegensatz zu Filmkamera-Objektiven, zu deren Justage Werkzeug und spezielle Messeinrichtungen erforderlich sind, ist dies bei Video unproblematisch und einfach. Als Hilfsmittel wird lediglich ein Siemensstern (siehe Abb.) benötigt. Sollten Sie einen solchen noch nicht besitzen, können Sie ihn von hier downloaden.

Wichtige Hinweise zum Download
 
Siemensstern Siemensstern als PDF-Datei (7 KB)
 

Get Adobe Acrobat ReaderUm das Dokument lesen zu können, benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader. Sollten Sie diesen noch nicht besitzen, können die Software kostenlos downloaden. Klicken Sie dazu auf nebenstehende Grafik.

Justagevorgang
  1. Befestigen Sie den Siemensstern an der Wand und bauen Sie die Kamera in einem Abstand von etwa 2 - 3 Metern davor auf.
  2. Soweit erforderlich, beleuchten Sie den Siemensstern gleichmäßig. Dabei sollte die Lichtmenge so dosiert werden, dass zwar eine einwandfreie Bildwiedergabe (ohne Verstärkung) erfolgt, die Blende jedoch auf ihrem größten Anfangswert steht.
  3. Handelt es sich um ein Objektiv mit Makro-Einstellmöglichkeit , überprüfen Sie, ob der Makrohebel (siehe Abbildung Pfeil Nr. 3) ordnungsgemäß eingerastet ist.
  4. Stellen Sie die längste Brennweite ein und fokussieren Sie auf den Siemensstern.
  5. Fahren Sie zurück auf die kürzeste Brennweite.
  6. Lösen Sie die Feststellschraube für das Auflagemaß (1) - der Einstellring (2) lässt sich nun bewegen.
  7. Blicken Sie durch den Sucher der Kamera und justieren Sie die Schärfe am Einstellring (2).
  8. Ziehen Sie die Feststellschraube (1) wieder leicht an. Achten Sie darauf, dass Sie dabei die Position des Einstellrings (2) nicht verändern.
  9. Zoomen Sie auf den Teleanschlag und überprüfen Sie die Bildschärfe. Fokussieren Sie gegebenenfalls mit dem Schärfenring des Objektivs (nicht mit Einstellring (2) !!!) nach .
  10. Fahren Sie erneut in Weitwinkelstellung und überprüfen Sie die Bildschärfe auf Veränderungen. Soweit diese noch nicht optimal erscheint, beginnen Sie die Justage erneut bei Punkt 7. Ist die Bildwiedergabe optimal, ziehen Sie die Feststellschraube (1) endgültig handfest an.

 


© Stefan Neudeck
www.filmtechnik-online.de 24.12.2001